User account

Jacques Rancière: Die stumme Sprache

Jacques Rancière

Die stumme Sprache
Essay über die Widersprüche der Literatur

Translated by Richard Steurer

Softcover with Flaps, 224 pages

Emanzipation und Widerspruch

Immer wieder kreist Jacques Rancières Denken um die wechselseitige Durchdringung von Politik und Ästhetik. In diesem Buch analysiert er das geschichtliche Aufkommen der »Literatur« in Entgegensetzung zum klassisch-normativen System der »belles-lettres«, der Belletristik. Zu Beginn des 19. Jahrhunderts bröckelt die Vormachtstellung der Repräsentation: das Primat gelungener Fiktion wird abgelöst vom Primat der Sprache und der Expression, die festgefügte Hierarchie der Genres von der Gleichheit der dargestellten Sujets, der Indifferenz im Verhältnis von Form und Inhalt. An Lektüren von Flaubert, Mallarmé und Proust, in Abgrenzung von den Literaturbegriffen Sartres oder Blanchots entwickelt Jacques Rancière eine neue, politische Lesart dieses Paradigmenwechsels.

  • politics
  • history of literature
  • literature
  • discourse history
  • 19th century

»Dieses Offenhalten des Widerspruchs ist es, wofür Rancière arbeitet. Er versteht sich als Mediator, als Brücken- oder Schwellenphilosoph des 21. Jahrhunderts, der zwischen poststruktualistischen und marxistischen Lektüren den Übergang in die gesellschaftliche Praxis sucht. Mit andern Worten: Mehr als 40 Jahre nach Roland Barthes viel zitiertem ›Tod des Autors‹ verkündigt Rancière nun dessen Wiederkehr ins Werk. Das aufrührerische Moment im Regime des allmächtigen Konsens ist das Ich.« Beatrix Langner, Deutschlandfunk

My language
English

Selected content
English

Jacques Rancière

Jacques Rancière

is Professor Emeritus at the University of Paris VIII, where he taught philosophy from 1969 to 2000. He was a student of Louis Althusser at École Normal Supérieure in Paris. His work deals with emancipatory politics, aesthetics, and the relationship between aesthetics and politics. He also writes extensively on cinema.

Other texts by Jacques Rancière for DIAPHANES
Zurück