User account

Susanna Lindberg (ed.), Artemy Magun (ed.), ...: Cum

Susanna Lindberg (ed.), Artemy Magun (ed.), Marita Tatari (ed.)

Cum
Weiterdenken mit Jean-Luc Nancy – Penser encore avec Jean-Luc Nancy

Softcover, 400 pages

Date of publication: 18.11.2022

Dieses Buch will jenes leidenschaftliche Gespräch fortsetzen, das Jean-Luc Nancy über Jahrzehnte hinweg mit Philosoph:innen und Künstler:innen unterschiedlichster Herkunft geführt hat. Anstatt nur über sein Werk nachzudenken, soll es hier auch nach seinem Tod darum gehen, mit ihm und seinem Denken weiterzudenken, soll es darum gehen, in einer pluralen, gemeinschaftlichen Weise einer Haltung treu zu bleiben, zu der sein Werk einlädt und verpflichtet. Denn Jean-Luc Nancy hat die alte philosophische Frage nach dem Wahren ohne gegebenes Maß, nach der Wahrheit jenseits allen Vergleichs zuallererst als eine Praxis des mit begriffen. Als ein Denken, das sich in der Welt für die Welt verant­wortet, als ein Sprechen und Schreiben, das der andauernden »Mutation« unserer ­Zivilisation beizukommen versucht.

 

Mit Beiträgen von Joe Albernaz, Emmanuel Alloa, Jean-Christophe Bailly, Rodolphe Burger, Marcia Sá Calvacante, Marcus Coelen, Danielle Cohen-Lévinas, Divya Diwedi, Alexander García Düttmann, Juan-Manuel Garrido, Erich Hörl, Valentin Husson, Sandrine Israel-Jost, Ian James, Mehdi Belhaj Kacem, Esa Kirkkopelto, Georgy Konovalov, Nidesh Lawtoo, Jérôme Lèbre, Susanna Lindberg, Michael Mader, Artemy Magun, Boyan Manchev, Dieter Mersch, Aïcha Liviana Messina, Ginette Michaud, Isabel Mundry, Olaf Nicolai, Peter Szendy, Marita Tatari, Gert-Jan van der Heiden, Aukje van Rooden, Paul Willemarck.

  • post-structuralism
  • deconstruction
  • ethics
  • community
  • democracy

My language
English

Selected content
English

Marita Tatari

Marita Tatari

has been a principal researcher at the Institute of Theater studies of the Ruhr University of Bochum since 2011. She is working on the epistemology of theater studies and on the conceptualisation of theater history, out of a new interpretation of the concept of action in Hegel's Aesthetics. Her current research subject is a revision of the prevailing notion of Drama. She received her PhD in Strasbourg under the supervision of Jean-Luc Nancy, a Masters-Degree under the supervision of Philippe Lacoue-Labarthe and graduated in classical philology in Greece.

Other texts by Marita Tatari for DIAPHANES
Zurück