User account

Gerald Raunig: Im Modus der Modulation
Im Modus der Modulation
(p. 55 – 63)

Gerald Raunig

Im Modus der Modulation

PDF, 9 pages

  • democracy
  • society
  • study
  • counter public
  • education
  • university
  • politics
  • protest movements
  • students
  • Bologna Accord
  • resistance
  • pedagogy

My language
English

Selected content
English

Gerald Raunig

is philosopher and art theoretician; he works at the Zürcher Hochschule der Künste (Departement Kunst und Medien, Vertiefung Theorie) and at the eipcp (European Institute for Progressive Cultural Policies). He is co-ordinator of the transnational eipcp research projects republicart (2002-2005), transform (2005-2008) and Creating Worlds (2009-2012) and member of the editorial board of the multilingual webjournal transversal and the Austrian journal for radical democratic cultural politics, Kulturrisse.

Other texts by Gerald Raunig for DIAPHANES
Unbedingte Universitäten (ed.): Was passiert?

Der Band versammelt Positionen, die aus ­aktuellen Protestbewegungen agieren oder zu ihnen Stellung beziehen. Positionen, die jüngste Veränderungen des Hochschulwesens beschreiben und reflektieren, auf Gefahren aufmerksam machen, ebenso aber Möglichkeiten aufzeigen und explizite Forderungen stellen. Es sind Stellungnahmen, Bekenntnisse, Positionspapiere, geschrieben von zeitgenössischen Autoren, von Professoren, Studenten, Kollektiven. Stimmen werden laut, die wütend, nachdenklich, pragmatisch, unerbittlich einstehen für die Forderung, sich heute mit der Lage der Universität auseinanderzusetzen.

Content