User account

Suzana Alpsancar: Reflexionen des Technischen zwischen Überleben und gutem Leben
Reflexionen des Technischen zwischen Überleben und gutem Leben
(p. 251 – 255)

Suzana Alpsancar

Reflexionen des Technischen zwischen Überleben und gutem Leben

PDF, 5 pages

  • action
  • death
  • technology
  • myth
  • strategy
  • technologie
  • philosophy of technology
  • cyberwar
  • rationality
  • ruse
  • war
  • history of technology

My language
English

Selected content
English

Suzana Alpsancar

studied philosophy, linguistics and history in Chemnitz. After receiving her PhD in Darmstadt in philosophy, she served as a Postdoc in Darmstadt, at Yale, and currently works at Brunswick. She has also taught in Kaiserslautern and Witten/Herdecke. She now works on »the language of biofacts« and »the problem of technological determinism« (her habilitation project). She is mainly interested in the philosophy of science and technology, phenomenology (Husserl, Arendt, Flusser), and philosophy of nature.
Gerhard Gamm (ed.), Petra Gehring (ed.), ...: Jahrbuch Technikphilosophie 2016

Technik, List und Tod bilden ein Dreieck, das auch philosophische Koordinatensysteme durcheinanderbringt. Als indirekter Modus, als Ersatz von Gewalt durch Vermittlung, als Kniff in ohnmächtiger Lage ist Technik ebenso eng gebunden an die Vernunftform der »List« wie an die (Be-)Drohung mit dem Tod. Die Techniktheorie spricht gern von der Erfindung des Rades, der Mühle oder des Lichtschalters; dabei ist eine Grundform des Werkzeugs die Waffe. Probleme neuer Kriegstechnologien werden in dieser Ausgabe ebenso behandelt wie das Problem einer generalisierenden Kulturdiagnostik. Außerdem im Jahrbuch: Figurationen des Phänomenotechnischen im Labor; warum Technik mehr als eine Körpererweiterung ist; wie Robotik und Neuroprothetik unser Verständnis von Handlungen und Verantwortung verändern u.v.m.

Content