User account

Judith Butler: Von der Performativität zur Prekarität
Von der Performativität zur Prekarität
(p. 573 – 590)

Judith Butler

Von der Performativität zur Prekarität

PDF, 18 pages

  • gender
  • media theory
  • feminism
  • queer theory

My language
English

Selected content
English

Judith Butler

Judith Butler

is an American post-structuralist philosopher and philologist, renowned for her contributions to gender studies and feminism. She is a professor in the Rhetoric and Comparative Literature departments at Berkeley University, California, and also teaches at the European Graduate School, Saas-Fee. Her research interests include continental philosophy and critical theory, gender and sexuality, literary and cultural studies, race and ethnicity, as well as political and social thought.

Other texts by Judith Butler for DIAPHANES
Kathrin Peters (ed.), Andrea Seier (ed.): Gender & Medien-Reader

Der Band versammelt Texte der letzten sechzig Jahre, die das Verhältnis von Medien und Geschlecht untersuchen, entwerfen, als politisches denken. Die Texte machen deutlich, wie wichtig die Kategorie Geschlecht für die Medientheorie war und ist. Auch stellen sie die Bedeutung heraus, die Medienkulturen und -technologien für Feminismus, Gender und Queer Theory hatten und haben. Die Auswahl einschlägiger, wiederentdeckter, aktueller und erstmals übersetzter Texte zeichnet thematische Felder nach. Ein Rückblick und Zwischenstand in einer anhaltenden Debatte.

Mit Beiträgen u.a. von Kaja Silverman, Heide Schlüpmann, Sander Gilman, Richard Dyer, Isabelle Stengers, Wendy Chun, Marshall McLuhan, Beatriz Preciado, Luce Irigaray, Teresa de Lauretis, Judith Butler und Karen Barad.

Content